Nihon e youkoso! Willkommen in Japan! (2)

5 Juni auf dem CampusBlog der Hochschule Geisenheim University

Japan_8-600x800

日本へようこそ!Oliver erzählt von seinem Praktikum in Japan:

Beim Research and Development Center der Firma Miyoshi handelt es sich um einen Züchtungsbetrieb, der Neuheiten entwickelt. Über die eigentlichen Projekte meines Praxissemester kann ich hier nicht wirklich berichten, da ich damit Firmengeheimisse ausplaudern wüde. Ich kann nur soviel sagen, dass mein erstes Projekt mit der Akklimatisierung von Helleboruspflanzen und das zweite mit der Verbesserung der Keimrate von Astersamen zu tun hat. Stattdessen werde ich von den anderen Betriebsteilen berichten, die ich bis jetzt besucht habe.

Ich wohne zur Zeit im Wohnheim Sonnet der Firma Miyoshi. Das Wohnheim befindet sich im Ort Kobuchizawa, einem Ortsteil von Hokuto Stadt, die sich in der Präfektur Yamanashi befindet. Mit dem Fahrrad brauche ich zum Research and Development Center nur zehn Minuten. Da die Gegend hier sehr bergig ist, werde ich oft von Arbeitskollegen mitgenommen.
Ich bin aber oft unterwegs – zum Beispiel in Yamatsuri in der Präfektur Fukushima oder in Sumi Shisui in der Präfektur Chiba.

Die Arbeit beim Betrieb Yamatsuri Hatchiken in Fukushima war in der Woche von Muttertag sehr hart. Es ging darum, scheinbar unendlich viele Nelken und Hortensien in Geschenkkörbe und Kartons zu verpacken, die dann an Supermärkte, 24 Stunden Läden, Baumärkte und Blumenläden ausgeliefert wurden. Das Interessante war, dass der Betrieb einen Vertrag mit dem Trickfilmstudio Ghibli hat, wodurch er Töpfe und Dekorationsmaterial mit Figuren aus den Zeichentrickfilmen vermarkten kann!

Japan_5-150x150Japan_6-150x150Japan_7-150x150

Das Gewächshaus von M&B Flora in Sumi Shisui in der Präfektur Chiba wurde aufgrund einer Sortenschau für Neuheiten aus dem Beet- und Balkonpflanzensegment umgestaltet, dem sogenannten Chiba Flower Trial. Die Gewächshaustische, die normalerweise als Vermehrungsfläche für Sämlinge genutzt werden, wurden mit künstlichem Rasenteppich oder farbigen Tüchern zu Präsentationsflächen umgestaltet. Auf vielen Mobiltischen wurden mit Stegkisten Treppen oder Landschaften gebaut um die Neuheiten in Szene zu setzen. Im Eingangsbereich des Gewächshauses wurden auf dem Betonboden einige Gartenanlagen errichtet um beispielweise Petunienneuheiten oder den Japan Flower Selecetion Award zu präsentieren.
Anwesend waren führende Züchter wie Sakata oder Takii Seed, aber auch das Züchternetzwerk ProvenWinners. Ebenfalls vertreten waren Produkte deutscher Unternehmen, so etwa Benary mit den Begonia benariensis BIG Begonien oder das amerikanische Unternehmen Pan American Seed, deren WAVE Petunien ausgestellt waren.

Japan_12-150x150Japan_13-150x150

Japan_11-150x150  Japan_10-150x150

Japan_9-150x150

Alles in allem eine sehr internationale Ausstellung! Allerdings von Japanern für Japaner organisiert – ich habe nur einen „Ausländer“ von Benary England sowie einen Vertreter von Danziger aus Israel gesehen.

Ein Gedanke zu “Nihon e youkoso! Willkommen in Japan! (2)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.